Gemälde 2013 – 2016

Gemälde 2010-2012

Gemälde 2005-2009

Zeichnungen 1994-2004

Über die Gemälde

Wim De Prez verwendet seine einzigartige visuelle Sprache, um Kreaturen aus seiner Vorstellungskraft, auf der Leinwand zum Leben zu erwecken. Die abstrakten Arbeiten sind oft unkenntlich und schwer zu verstehen. Die abstrakten Formen seiner ersten Ausstellungen kristallisieren sich später zu erkennbaren und zugänglichen Figuren, Kreaturen und Tieren. Humor ist nie weit weg. Wim De Prez schafft ein Universum von fantastischen Kreaturen, welche eine Mischung aus Spielzeug, Süßigkeiten und den Dämonen von Hieronymus Bosch sind.

Gemälde über erfundene Kreaturen und über Schönheitsstandards lachen: Die Skulpturen von Wim De Prez entstanden aus seiner Malerei bizarrer Kreaturen. Sie sind aus den Kunstwerken “entlaufen”. Die Skulpturen und die Kreaturen in den Kunstwerken werfen Fragen über unser Schönheitsideal auf. Sie wollen nicht als gutaussehend akzeptiert werden, könnten Sie aber trotzdem zum Lachen bringen.

Die technischen Details

Die Gemälde sind meist auf Leinwand, bemalt und mit Acrylfarbe, Pastellfarben, Filzstiften gestaltet. Sie halten so lange wie jedes andere Gemälde in Ölfarbe. Die Seiten der Leinwand sind ebenfalls bemalt, so dass die Gemälde keinen Rahmen benötigen.

Dieses Video zeigt die Entstehung von Margots World.